Produktkategorien

Heizen

an Wand, Boden und Decke

MeijTür

Traditionelle Baukultur neu entdeckt

Diele

Holzfußböden für ein behagliches Zuhause

Was unsere Kunden sagen

Nach 11 Jahren war unsere Bude reif für neues Weiß. Nach langwierige Recherchen bin ich auf Profikalfarbe gestoßen.
Wir mussten Lehmstreichputz, der schon einmal mit Kalkfarbe gestrichen worden war, nachstreichen. Die Farbe fanden wir zuerst ziemlich teuer. Die Deckkraft hat uns aber schließlich überzeugt. Verdünnen würde ich sie nicht…wozu auch, dann muss man 20x drüber?
In der Konsistenz ist sie genau richtig.

Besonders überzeugt hat uns der neutrate, natürliche Weisston. Kein bisschen Artzpraxis-Feeling. Der Farbton ist neutral, zurückhaltend und ein wenig vornehm.

Daniel

Bei Timberwolf wird man sehr kompetent und freundlich beraten. Hier geht es nicht um den schnellen Umsatz. Man nimmt sich sehr viel Zeit für die Beratung und erklärt die Vorteile. Und viele kleine Tipps und Tricks gibt es dazu. Sehr netter Kontakt. Kann ich zu 100 % weiterempfehlen.

Wer etwas über historische Baustoffe, hier insbesondere Lehm, lernen will, dem können wir diesen Workshop uneingeschränkt empfehlen. Letzten Samstag haben wir bei Thorsten und seiner Frau gelernt wie vielseitig Lehm als Baumaterial einsetzbar ist. Zudem konnten wir „auf der Baustelle“ des Fachwerkhauses welches aktuell saniert wird vieles über die historischen Materialien und deren Verwendung lernen. Auch für uns als Vermesser war es wahnsinnig spannend und interessant zu sehen wofür die von uns erstellten Bauaufnahmen im Bereich der Denkmalpflege letztlich genutzt werden und was hinter dem Thema Bauforschung und historischer Sanierung steckt. In diesem Sinne: zum Workshop anmelden und mit Matsch spielen 😉 und durch Thorsten noch viel viel mehr über die historische Bausubstanz lernen. Von uns auf jeden Fall ein Daumen hoch 👍🏽

Tipps und Tricks

gesund - nachhaltig - selbstgemacht!

Gesund für Mensch und Natur

persönliche Beratung

100% zufriedene Kunden

Schnelle Lieferung mit DHL

Das sind wir:

Julia Flick

Seit meiner Kindheit habe ich eine starke Allergie auf Bau-Chemikalien. Als wir 2015 ein altes Haus umgebaut haben, war für mich von Anfang an klar, dass wir keine konventionellen Baustoffe verwenden wollen.
Jede Menge Arbeitsstunden, 5 Tonnen Lehmputz und 100 Liter Standölfarbe später kann ich immer noch sagen: Das war die richtige Entscheidung.

Und am Ende war es sogar ein ganzes Stück preiswerter.

Thorsten Flick

Schon immer habe ich mich für alte Dinge interessiert. Vor allem beschäftigte mich die Frage, wie man es früher gemacht hat. Ich habe mich intensiv mit dem Mittelalter und alten Handwerkstechniken beschäftigt. So habe ich Mollen gehauen, Wolle gefärbt, mich im Korbflechten und Töpfern versucht.
So war es letztlich nur ein kleiner Schritt mich mit dem Bauhandwerk des Mittelalters zu befassen.
Spätestens nach einem Besuch der mittelalterlichen Burgenbaustelle von Guédelon in Burgund war für mich klar Lehm und Kalk auch für unseren Umbau verwenden zu wollen.
Selbst wenn man es vorher noch nie gemacht hat, Lehmputz aufziehen ist fast so leicht wie ein Butterbrot zu schmieren.

Aus unserem Blog.

Spätschicht

13. Januar 2015, 21.45 UhrDa wird noch gearbeitet…

Mehr Offenheit

28. März 2015Heute Morgen stand da noch eine Wand… Jetzt ist sie weg. Eigentlich sind beide weg. Das waren mal 2 nicht sehr schöne Räume. Jetzt ist es ein großer,…

Houston, wir haben ein Problem

Im Frühjahr 2015 Nach und nach haben wir uns vorgearbeitet. In allen Räumen auf drei Etagen wurde parallel gearbeitet. Inzwischen waren auch die Heizungsbauer aktiv und haben fleißig Heizungs- und…

In kleinen Schritten

Aus unserem Tagebuch 15. Februar 2015 Ein Zimmer verändert sich oder wie mein Mann es nennt: “die Evolution des Kamins” Bild oben links: 80er Jahre Schick Kamin verklinkert, Balken fast…

Wir im TV.

Im Mai 2019 hatte wir ein TV-Team des SWR bei uns zu Gast. Hier erzählen wir von unseren Projekten und, dass das Leben auf dem Land auch im 21. Jahrhundert seine Vorzüge hat.

Menü