weitersagen….

Holzhartöl

21,80 50,10 

Enthält 19% MwSt. DE
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Besonders strapazierfähiges Fußboden- und Arbeitsplattenöl. Bestens geeignet auch für Tische, Möbel, Fensterinnenseiten, Gartenmöbel, u.v.m.

Eigenschaften

  • sehr trittfest, schmutz- und wasserabweisend
  • schnelltrocknend
  • lösemittelhaltig, sehr ergiebig
  • reißt und versprödet nicht
  • diffusionsfähig, antistatisch, kontaktwarm
  • transparent, honigtönend, anfeuernd
  • leicht zu verarbeiten, leicht zu reparieren
  • geeignet für Kinderspielzeuge gemäß EN 71-3
  • speichel- und schweißecht nach DIN 53160
  • cobalt-, blei- und bariumfrei
  • vegan
Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorie: Schlagwörter: , ,

Beschreibung

KREIDEZEIT Holzhartöl ist ein Spezialöl für den Innenbereich

  • zur Alleinverwendung auf stärker saugenden Holzarten wie Fichte, Kiefer, Buche, u.ä.
  • als strapazierfähiges Finish auf gering saugenden, dichten Hölzern nach Vorbehandlung mit Fußbodenhartöl  oder Hartöl -lösemittelfrei-
  • zum Schutz von OSB und Kork

Holzhartöl ist besonders schnelltrocknend und dadurch sehr früh belastbar. Es ist unser härtetes und strapazierfähigstes Öl und zeichnet sich durch sehr gute Wasserfestigkeit aus.

Nach Bedarf abtönbar mit KREIDEZEIT Erd- und Mineralpigmenten.

KREIDEZEIT Holzhartöl besteht ausschließlich aus natürlichen Ölen und Harzen. Es enthält keine “versteckten” Alkydharze, die z.B. aus nichttrocknenden Ölen wie Raps-, Soja- oder Sonnenblumenöl hergestellt wurden.

Volldeklaration

Rizinenstandöl, Holzölstandöl, Kolophoniumglyzerinester, Balsamterpentinöl, Mangantrockner

Achtung! Bei mit diesem Produkt getränkten Arbeitsmaterialien besteht Selbstentzündungsgefahr.

Verarbeitung
Produkt vor der Verarbeitung kurz aufschütteln.
KREIDEZEIT Holzhartöl wird zweimal mit Zwischentrocknung aufgetragen. Vor dem zweiten Auftrag kann ein Zwischenschliff erforderlich sein.
Gebinde verschiedener Chargennummern vor der Verarbeitung zusammenrühren. Das Produkt darf nicht auf Oberflächen ausgegossen werden!
Unbehandelte Untergründe reinigen und entstauben.
KREIDEZEIT Holzhartöl ist verarbeitungsfertig und wird unverdünnt angewendet.

1. Grundschliff

Holz schleifen (Körnung P 80 – 100), Kanten runden. Nicht feiner schleifen da das Holz sonst verdichtet wird und nicht genug Öl aufnehmen könnte. Neue, glatte, gehobelte oder fein vorgeschliffene Hölzer besser durch Schleifen “öffnen”.
Nach dem Schleifen gründlich entstauben.

2. Erster Anstrich

Auf gering saugenden, dichten Hölzern (Eiche, Lärche, etc.) den ersten Anstrich mit Fußbodenhartöl oder Hartöl -lösemittelfrei- ausführen.
Auf stärker saugenden, grober porigen Hölzern (Kiefer, Fichte, Buche) wie folgt vorgehen.
a) Handverarbeitung KREIDEZEIT Holzhartöl gleichmäßig mit Pinsel, kurzfloriger Rolle, Lappen oder Schwamm auftragen. Nach 5 – 10 Minuten die gesamte behandelte Fläche mit einem trockenen, fusselfreien Lappen gründlich abreiben, bis die Oberfläche ein gleichmäßig seidenmattes Erscheinungsbild bietet.
b) Maschinenverarbeitung KREIDEZEIT Holzhartöl mit kurzfloriger Rolle auftragen. Nach 5 – 10 Minuten Einwirkzeit die gesamte behandelte Fläche mit einem weichen Pad gründlich und zügig abreiben, bis die Oberfläche ein gleichmäßig seidenmattes Erscheinungsbild bietet. Dabei die Pads rechtzeitig wechseln, wenn diese vollgesogen sind. Zu lange Einwirkzeiten und zu langsames Arbeiten können zum Verkleben der Pads führen.
Beim Abreiben auf restlose Entfernung von nicht eingezogenem Öl achten, da sonst glänzende bzw. klebende Stellen zurückbleiben können.
KREIDEZEIT Holzhartöl muss vollständig in das Holz eindringen und darf keine Schicht auf dem Holz bilden.

3. Zwischenschliff (optional)

Ein Zwischenschliff ist nur erforderlich, wenn die Oberfläche nach dem ersten Anstrich rauh aufgetrocknet ist, z. B. durch aufgestellte Holzfasern. Zwischenschliff mit Schleifpapier (Körnung P 100 – 120) in Faserrichtung. Nach dem Schleifen gründlich entstauben.

4. Zweiter Anstrich

Wiederholung der Ausführung, wie erster Anstrich.

5. Wachsbehandlung

Geölte Böden kommen generell ohne Wachsbehandlung aus. Zur Glanzsteigerung kann nach frühestens 48 Stunden eine abschließende Behandlung mit KREIDEZEIT Carnaubawachs Emulsion erfolgen. Hierzu die 1 Teil Emulsion mit 2 Teilen Wasser verdünnen, gleichmäßig und dünn auftragen, antrocknen lassen und nach Bedarf polieren.

Trockenzeit
Staubtrocken nach ca. 8 Stunden. Trocken, schleifbar und überarbeitbar bei 20 °C und 60 % rel. Luftfeuchte nach ca. 24 Stunden (bzw. 48 Stunden auf gerbstoffhaltigen Untergründen, Eiche, etc.).
Hohe Luftfeuchtigkeit, Kälte, gerbstoffhaltige Untergründe verlängern die Trockenzeit wesentlich.
Durchgehärtet nach ca. 4 Wochen. Während dieser Zeit schonend nutzen und vor Wasser schützen.

Geeignete Werkzeuge
Lackierpinsel / Flächenstreicher, kurzflorige Rollen (Magic felt, Art. 6517), fusselfreie Lappen, lösemittelbeständige Kunststoffschwämme.
Für größere Flächen: Bodenmaschinen mit weichen Pads. Produkt nicht mit Flächen-/Bodenspachtel auftragen.

Reinigung der Werkzeuge
Sofort nach Gebrauch mit Balsamterpentinöl und anschließend mit Marseiller Seife oder Korfu Seife nachwaschen.

Zusätzliche Information

Gewicht n. a.
Inhalt

0,75 l, 2,5 l

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Menü